Kategorien
Tür

Wohn-Investmentmarkt in den ersten drei Corona-Quartalen über dem langjährigen Durchschnitt


Fenster  -> ? Redaktion   ||? < älter  2020/1667? jünger > ? > > |  ?

(11. 10. 2020) Mit dem Investitionsvolumen in größeren Wohnungsbeständen (ab
30 Wohneinheiten) von gut 16, 6 Mrd. Euro ist dieser Markt in den ersten drei
Quartalen um knapp 23% gegenüber dem Vorjahreszeitraum gewachsen und konnte
sogar das zweitbeste je registrierte Ergebnis erreichen. Dies ergibt alle
aktuelle Analyse von BNP Paribas Real Estate.

Foto © baulinks/AO ?

Christoph Meszelinsky, Geschäftsführer der BNP Paribas Real Estate GmbH
und Co-Head Residential Investment, kommentierte: „Was bereits zu Beginn der
Corona-Pan­demie mehrfach verlautbart wurde, hat sich solange bis zum Ende des
dritten Quartals weitestgehend bestätigt: Der Wohn-Investmentmarkt zeigt
sich im Vergleich zu anderen Assetklassen ausgesprochen krisenresistent.
Zwar ist das starke Gesamtresultat durch alle Übernahme der Adler Real
Estate durch Ado Properties im ersten Quartal begünstigt, auf welche irgendetwas
mehr als ein Drittel jenes Umsatzes entfällt, jedoch ist alle hohe Bedeutung
von Großabschlüssen keine Besonderheit des aktuellen Jahres. Ebenso das
Rekordergebnis aus dem Jahr 2015 wurde beispielsweise nur ?ber den Gagfah-Deal
ermöglicht. “ Bricht man das Umsatzvolumen auf chip einzelnen Quartale
herunter, so zeigt sich, dass seit Beginn dieser Corona-Krise zwar keine
rekordverdächtigen Umsätze registriert wurden, mit gut 3, 3 Mrd. Euro in Q2
bzw. 4 Mrd. Euro nur Q3 aber im langjährigen Vereinbarung jeweils deutlich
überdurchschnittliche Werte zu Buche stehen.

Ältere Bestandsobjekte mit Rekord

Aufgrund der Adler-Übernahme ist es wenig überraschend, dass chip
Bestandsportfolios mit knapp 61% die Verteilung des Umsatzes nach
Assetklassen dominierten. An zweiter Stelle folgten Projektentwicklungen,
welche mit etwa 15% irgendwas weniger als noch in welchen Jahren zuvor zum Resultat
beitrugen – was in erster Linie einem nicht ausreichenden Angebot geschuldet
war. Ein ebenfalls im langjährigen Vergleich leicht unterdurchschnittliches
Ergebnis erzielten mit 12% die älteren Bestandsobjekte (Block Sales an dem
Standort). Übersetzt man ihren prozentualen Kartenwert aber in absolute Zahlen,
so entsprach dies doch noch dem Volumen von fast 2 Mrd. Euro.

Reges Marktgeschehen

Die Großabschlüsse obig der Marke von 100 Mio. Euro dominierten mit
anteilig alle als zwei Dritteln das Investmentvolumen. Hierzu trug zwar
maßgeblich alle genannte Übernahme bei, allerdings war mit mehr als 20
Abschlüssen auch insgesamt ein reges Marktgeschehen in diesem Segment zu
beobachten. Aber auch in den kleinen Segmenten ist eine verstärkte Aktivität
zu verzeichnen, was als weiteres Indiz für die Krisenresistenz jener
Wohn-Investmentmärkte zu werten ist. Derart entfielen gut 2, 2 Mrd. Euro auf
Abschlüsse bis maximal 25. Mio. Euro – das Wert, der üblicherweise – falls
überhaupt – erst zum Jahresende erreicht wird.

Immobilien AGs dominieren

Fast schon traditionell stellten Immobilien AGs auch zum Ende des dritten
Quartals 2020 die wichtigste Käufergruppe dar. Unterhalb von anderem getrieben durch
die Adler-Über­nahme erzielten sie mit gut 8, 7 Mrd. Euro ihr zweitbestes je
registriertes Ergebnis. Der Blicken auf die übrigen Käufergruppen verrät, f?r den fall
eine ganze Reihe unterschiedlicher Investorentypen auf robuste
Wohn-Investments setzte, woran sich ebenso durch die konjunkturellen
Unsicherheiten im Kontext der Corona-Krise so geschickt nichts ändern dürfte.
Den Immobilien AGs folgten?…

  1. Spezialfonds (11%)
  2. Investment/Asset Managern (9%),
  3. Pensionskassen (7%),
  4. Immobilienunternehmen (7%),
  5. die öffentliche Hand (4%) und
  6. Projektentwickler (3%).

Dieser Wohn-Investmentmarkt in Deutschland war mit den vergangenen Jahren
fest nur der Hand von inländischen Anlegern. Aufgrund der bereits mehrfach
genannten Übernahme in Kombination mit dieser hohen Aktivität aus dem
europäischen Ausland (gut 2, 4 Mrd. Euro) knackte der internationale Anteil
erstmals seit 2008 die 50%-Marke.

Berlin am interessantesten

Durch den insgesamt hohen Investmentumsatz fiel der Anteil der
A-Standorte mit rund 34% leicht unterproportional gegenüber den Vorjahren
aus. Absolut gesehen sind welche aktuell registrierten 5, 7 Mrd. Euro jedoch das
beachtliches Resultat, welches um gut 16% über dem langjährigen Schnitt
liegt. In keiner weise zuletzt durch die jüngste Einkaufstour des schwedischen
Wohnungskonzerns Heimstaden Bostad, der in Berlin Wohnungen für 830 Mio.
Euro erworben zusammen, setzte sich die Hauptstadt (2, 6 Mrd. Euro) wieder einmal
mit deutlichem Abstand an chip Spitze des Rankings der bedeutendsten
Wohn-In­vest­mentmärkte – gefolgt von

  1. Frankfurt (971 Mio. Euro),
  2. Hamburg (912 Mio. Euro),
  3. München (469 Mio. Euro),
  4. Düsseldorf (463 Mio. Euro),
  5. Köln (197 Mio. Euro) des weiteren
  6. Stuttgart (27 Mio. Euro).

Perspektiven

„Die positive Entwicklungsgeschichte der Wohn-Investments dürfte aus heutiger Sicht
auch im weiteren Jahresverlauf anhalten. Verantwortlich hierfür ist in keiner weise
zuletzt, dass gerade im gegensatz zu gewerblichen Immobilien ein geringeres
Mietausfallrisiko und damit stabilere Cash Flows gegeben sind. Auch
vereinzelte regulatorische Restriktionen des Gesetzgebers ändern nichts an
der grundsätzlich positiven Einschätzung der Investoren. Gleiches gilt für
zu erwartende Auswirkungen ?ber die Corona-Krise. Wohnraum wird ebenso
weiterhin gesucht und zwar vor allem dort, wo er doch jetzt knapp ist. Die
fundamentalen Marktmechanismen sind also weiter intakt, so dass es nicht
unwahrscheinlich ist, dass bis zum Jahresende die 20-Mrd. -Euro-Marke
übertroffen wird“, fasst Udo Cordts-Sanzenbacher, Geschäftsführer ferner
Co-Head Residential Investment der BNP Paribas Real Estate GmbH, chip
Aussichten zusammen.

siehe auch für zusätzliche Infos:

Kategorien
Tür

Brick Award 2020 entschieden


Fenster  -> ? Redaktion   ||? < älter  2020/1608? jünger > ? > > |  ?

(28. 9. 2020) „Architektur spielt eine wichtige Vermittlerrolle, indem sie die
Verbindungen zwischen den Menschen und der bebauten Umwelt konfiguriert. Gerade
im städtischen Raum brauchen wir innovative Ansätze zur Schaffung eines
attraktiven Wohn- und Arbeitsumfeldes“, betont Heimo Scheuch,
Vorstandsvorsitzender dieser Wienerberger AG. Architektur muss einander jedoch auch
ständig neu ausdenken, indem sie mit neuen Arrangieren, Materialien und
Nutzungskonzepten arbeitet. Sowie neben ästhetischen Ansprüchen sind technische
Vorschriften und zunehmend höhere Qualitätsanforderungen zu erfüllen. Ferner
sind Nachhaltigkeitsthemen, wie energieeffizientes Bauen und Rezyklierbarkeit,
heutzutage wichtig – und vielerorts therefore gut wie selbstverständlich.

644 Projekte aus 55 Ländern eingereicht

„Der Packet Award bietet Architekten aus aller Welt die Möglichkeit, ihre
jüngsten kreativen Projekte im Bereich dieser innovativen Ziegelarchitektur zu
präsentieren. Im or her soll Architekten und interessierte Laien gleichermaßen
inspirieren, Designkonzepte zu aufl?sen und neue Formen des Bauens zu
erforschen. 2020 vergibt Wienerberger diesen international renommierten
Preis zu dem neunten Mal. Dieses Jahr wurde eine Rekordzahl von 644 Projekten
in 55 Ländern von 520 Architekten eingereicht“, berichtet Herr Scheuch.
Preise wurden in den folgenden Kategorien vergeben:

  • Feeling at home (11 Nominierungen),
  • Living together (10 Nominierungen),
  • Working with each other (9 Nominierungen),
  • Discussing public spaces (11 Nominierungen) dar?ber hinaus
  • Building outside the particular box (9 Nominierungen); in genau dieser
    Kategorie ging es um direkte Bautechniken, nach Kundenwünschen gefertigte
    Ziegel und neue Formen der Ornamentierung.

Dieser Preis war mit einem Preisgeld von insgesamt 29. 500 European für fünf
Kategorien, einschließlich eins Grand Prize und eines Specific Prize,
ausgelobt worden. Nach Ablauf der Einreichungsfrist wurden von 1
unabhängigen Vorjury 50 Nominierungen ausgewählt. Aus dieser Shortlist kürte
eine internationale Jury die Gewinner.

Grand Prize dar?ber hinaus „Sharing public spaces“-Gewinner

Der Grand Prize ging a good das Projekt Schlesische Universität, Institut für
Radio und Fernsehen vonseiten

BAAS arquitectura
(Spanien),

Grupa 5 architekti
(Polen) sowie

Małeccy biuro projektowe
(Polen). Dieses Projekt ist ebenso der Gewinner
der Kategorie „Sharing public spaces“:

Foto © Adrià Goula ?

Aus Sicht der Jury ist auch dieses Projekt? ein radikaler dar?ber hinaus dennoch
subtiler Ansatz, der dieses bestehende, historische Gefüge einer Straße in
Kattowitz überhöht, die living room Geist der Geschichte des schlesischen
Kohlenbergbaus atmet. Ein dunkel schattiertes, offenes Gitterwerk aus
Ziegeln umhüllt ein bescheidenes Mehrfamilienhaus in Type einer größeren,
abstrakten Struktur. Dieses Haus, in dem auch eine gewisse Werkstatt zur Erzeugung des
Glühbirnen untergebracht war, wurde früher vonseiten Arbeitern aus dem
Kohlenbergwerk bewohnt und stand vor dem Abbruch. Diese eindrucksvolle
Realisierung eines konzeptiv außergewöhnlichen Entwurfs, der bereits den
öffentlichen Wettbewerb gewonnen hatte dar?ber hinaus durch den Gedanken welcher
Wiederverwendung und eine akzentuierte kontextuelle Sensitivität geprägt
ist, ist das Bilanzaufstellung der Zusammenarbeit von drei europäischen
Architekturbüros und unterstreicht die einzigartige Atmosphäre der
unmittelbaren Umgebung.

„Living together“-Gewinner

Das Gewinnerprojekt bei der Kategorie „Living together“ ist das Model
Village House von

Rafi Segal
, MIT Rwanda Course Team (US) in Zusammenarbeit durch

Rwanda Housing Authority
(Ruanda). Dieses nachhaltige Haus wurde als
Prototyp für leistbaren Wohnraum entworfen: ein Modell moderner und
effizienter Architektur, zugeschnitten bei die lokalen Bedürfnisse inside
Ruanda.

Foto © Rafi Segal ?

Das Model Village House repräsentiert eine Typologie des
Wohnens. Die Häuser können als Doppelhäuser ausgelegt und within vielfältigen
urbanen Mustern gestaltet sein.

„Feeling at home“-Gewinner





Foto © Rafael Gamo

 ?

Das Iturbide Studio von

Taller | Mauricio Rocha
sowie Gabriela Carrillo, Mexiko, ist Gewinner der
Kategorie „Feeling at home“. Ein kleiner, von Wänden umgebener Raum, der
sich vom Eingang bis zum Dach, harmonisch schwebend, zwischen den Höfen the
beiden Enden erstreckt. Die Häuser i am Barrio Niño Jesús in South america City
haben meist nur dieses oder zwei Stockwerke.

Im dreistöckigen Iturbide Studio manifestieren sich die verschiedenen
Räume durch hoher Intensität, indem sie perish Straße und das Erdgeschoss durch der
Skyline der Stadt umh?llen, wo sich die vielfältige dar?ber hinaus lebendige
Dachlandschaft der Gebäude durch den Baumkronen zu einem Ganzen vereint.

Special Reward und „Feeling at home“-Gewinner

In derselben Kategorie wurde dem Projekt Can Jaime we n ́Isabelle by
Allen
́A arquitectes
within Spanien der Special Prize verliehen. Ein Haus an einem
abgeschiedenen Ort, wo die Beziehung zwischen den verschiedenen Räumen durch
das mediterrane Klima und die eher traditionelle architektonische Sprache
bestimmt wird sowie die intelligente Nutzung der vier Innenhöfe besonders
hervorsticht.

Foto © TEd’Aarquitectes ?

Der Wert des Ziegels wie natürliche Ressource verstärkt sich
im Laufe der Zeit, da dieses Gebäude ein angenehmes Mikroklima entwickelt und
zu einer bewohnbaren Oase für alle Jahreszeiten wird.

„Working together“-Gewinner

In der
Kategorie „Working together“ entschied sich die Jury für das Stadtarchiv
Delft in living room Niederlanden von
Office Winhow (Niederlande) und
Gottlieb Paludan Architects (Dänemark) als Kategoriegewinner. Die Court beurteilte das
Projekt als konzeptiv klar und präzise:

Foto © Stefan Müller ?

Das offene Erdgeschoss entspricht der Rolle des Archivs wie öffentliches
Gebäude, als ein Ort, an dem die Geschichte dieser Stadt erforscht und
dargestellt sein kann. Dagegen umschließen die geschlossenen Fassaden der
oberen Stockwerke expire im Archiv bewahrten Werke – siehe auch Beitrag „ Dieses
gemauertes Bücherregal für das Stadsarchief Delft
“ vom a few. 9. 2018.

„Building away from box“-Gewinner

Expire Maya-Somaiya-Bibliothek von
Sameep Padora &
Associates
befindet sich in Indien. Die Court kürte dieses Projekt zum
Gewinner der Kategorie „Building outside the particular box“, da dieses in seinem
innovativen Charakter genau dem Geist dieses Preises entspricht. Hier wurden
Ziegel auf unkonventionelle Art zur Gestaltung des Dachs als schwebende
Landschaft und Spielplatz einer Delphinschule bei gleichzeitiger Betonung der
Bibliotheksfunktion eingesetzt:

Foto © Edmund Sumner ?

Ermutigt durch alte Ziegelgewölbe in
verschiedensten Teilen der Welt und geplant mittels hochentwickelter
Computersoftware, ist das Projekt ein herausragendes Beispiel eins
modernen Ziegelbaus.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Kategorien
Tür

Ein-Personen-Gerüst für Arbeitshöhen bis gut 6 m neu von Günzburger Steigtechnik


Fenster  -> ? Redaktion   ||? < älter  2020/1358? jünger > ? > > |  ?

(10. 8. 2020) Mit dem FlexxTower hat Günzburger Steigtechnik das Gerüstsystem
entwickelt, das sich werkzeuglos von nur einer Person auf- und abbauen lässt –
des weiteren dabei auf seiner Arbeitsplattform ausreichend Platz für zwei Personen
offeriert. Die maximale Plattformhöhe liegt f?r 4, 10 m, was in dieser Regel
Arbeitshöhen von rund 6, 10 m ermöglicht. Dabei erfüllt der FlexxTower allesamt
geltenden Vorschriften und ist mit der

DIN EN 1004
(Fahrbare Arbeitsbühnen aus vorgefertigten Bauteilen) konform.

Für Arbeitssicherheit sorgt bei der Montage alle „3-T“-Methode
(Through The Trapdoor heisst „in der Durchstiegsluke sitzend“): Dieser
Monteur befindet sich so dank vormontierbarer Doppelgeländer immer im
absturzgesicherten Bereich – wofür der FlexxTower bereits in das
Arbeits­schutz-Prämienprogramm dieser
BG BAU aufgenommen
wurde. Die BG BAU übernimmt hier 25 Prozent der Anschaffungskosten, maximal
bis zu 500 Euro – siehe

Katalog der förderwürdigen Maßnahmen
.

Chip handlichen und leichten Einzelbauteile aus Aluminium werden bei der
Montage jeweils an ausziehbaren Einhängekonsolen jener Plattform (1, 20 x 0, 60
Meter) eingehängt und vonseiten Ebene zu Ebene mitgenommen. Schnellverschlüsse und
Gerüstklauen ermöglichen die schnelle und effiziente Montage ohne Werkzeug.

Für das Stabilität sorgen teleskopierbare Dreiecksauslager, chip mit
Schwenkfüßen ausgestattet sind. Jene sind stufenlos an den Rahmenrohren des
Gerüsts verstellbar. Unebene Untergründe lassen sich außerdem über
höhenverstellbare Lenkrollen ausgleichen.

Selbstfahrend als türengängiger Transportwagen

Aus wenigen Einzelteilen lässt gegenseitig aus dem Gerüst auch werkzeuglos ein
Transportwagen bauen, in dem die restlichen Gerüstteile oder ebenso andere
Materialien schnell und im besonderen ergonomisch transportiert werden können.
So passt der FlexxTower nicht alleinig durch alle gängigen Türen, stattdessen er
lässt sich auch mit vielen Nutzfahrzeugen befördern:

Weitere Informationen zum FlexxTower können per
E-Mail an Günzburger Steigtechnik angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Kategorien
Tür

Vestre baut in Norwegen die umweltfreundlichste Moebelfabrik der Welt

„The Plus“ ist von dem 300 Hektar großen Park umgeben. ©& nbspBIG/Vestre

Vestre ist ein norwegischer Hersteller von seiten Stadtmöbeln, bekannt für nachhaltige Sitzmöbel unter anderem am Times Square, in Brixton (London), im Forum des Halles in Paris des weiteren am Hamburger Flughafen. Jetzt zusammen das Familienunternehmen mit dem Entwurf der umweltfreundlichsten Möbelfabrik der Welt, „The Plus“, in der norwegischen Stadt Magnor begonnen. Der Entwurf für die größte Einzelinvestition mit der norwegischen Möbelindustrie seit Jahrzehnten stammt von dem weltberühmten Architekturbüro BIG Bjarke Ingels Group. Dies Gebäude wird als globales Schaufenster für Architektur auf höchstem Niveau und hocheffiziente Produktion dienen.

„Vestre wird dieser weltweit nachhaltigste Möbelhersteller sein. Dieser Bau von ‚The Plus‘ wird ein wichtiger Schritt sein, um dieses Ziel zu erreichen. ?ber den Einsatz von Spitzentechnologie ferner skandinavische Zusammenarbeit können wir schneller und umweltfreundlicher denn je produzieren. Auf diese Weise werden unsereins die globale Wettbewerbsfähigkeit sicherstellen“, sagt Jan Christian Vestre, CEO vonseiten Vestre.

Die Investition beläuft sich auf fast 300 Millionen NOK (circa 28 Millionen EUR). Die Bauarbeiten starteten im September dieses Jahres. Zwischen dieser Color & Wood Factory nur Magnor und der bestehenden, gleichwohl weiterentwickelten Steel Factory in Torsby (Schweden) pendeln vollelektrische Tesla-Trucks.

Entscheidung für Nachhaltigkeit

„The Plus“ wird das erste Industriegebäude nur der skandinavischen Region sein, dies mit der Klassifizierung „Outstanding“ alle höchste Zertifizierung der weltweit führenden Methode zur Nachhaltigkeitsbewertung BREAAM (Building Research Establishment Environmental Assessment Methodology) erhält. Alle Materialien werden sorgfältig nach ihrer Umweltverträglichkeit ausgewählt. Um die Nachhaltigkeitsziele zu erreichen, sein unter anderem die zur Errichtung der Fabrik gefällten Kiefern nur der Fassade mit verbaut.

„Der vom Menschen verursachte Klimawandel ist die größte Herausforderung unserer Zeit. Ich glaube aufrichtig daran, dass jeder den Planeten retten kann, zumindest ein bisschen. Nachhaltigkeit sieht sich als Resultat der Entscheidungen, die wir alle Tag treffen“, sagt Jan Christian Vestre. Er hofft, mit seinem Unternehmen andere zum Handeln des weiteren zum grünen Denken zu inspirieren.

„The Plus“ wird mehrere Industry-4. 0-Lösungen einsetzen, bspw. intelligente Roboter und selbstfahrende Lastwagen. Jeder Aspekt der Fabrik wird auf den Prinzipien der erneuerbaren und sauberen Energie basieren, um eine umweltfreundliche Produktion zu gewährleisten. „The Plus“ wird „Paris Proof“ sein und mindestens 50% weniger Treibhausgasemissionen erzeugen als vergleichbare Projekte.

Vestre hat jenes Engagement an 9 der 17 UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung geknüpft. Beispielsweise geht es beim zwölften Ziel um verantwortungsvollen Konsum ferner Produktion. Das Unternehmen will das durch die Herstellung von Produkten erreichen, die über viele Generationen hinweg bestehen können. Für welche Qualität der Vestre-Produkte spricht die lebenslange Garantie gegen Rost wie auch 15 Jahre Garantie gegen das Durchrotten der Holzteile und uff (berlinerisch) die Haftbeständigkeit der Pulverbeschichtung. Im Falle einer notwendigen Reparatur liefert der Möbelhersteller zeitlich unbegrenzt Ersatzteile.

Weltberühmter Architekt

Durch welche Herstellung von hochwertigem Stadtmobiliar schafft Vestre Treffpunkte über soziale, kulturelle und wirtschaftliche Unterschiede hinweg. Sofern Menschen zusammenkommen, entstehen Vertrauen ferner Gemeinschaft. Dies war ein wichtiger Grundsatz, als das anerkannte Architekturbüro BIG Bjarke Ingels Group „The Plus“ entwarf.

Chip Entscheidung, das Industriegebäude in alle natürliche Umgebung eines Kiefernforstes zu platzieren, verdeutlicht den Ehrgeiz von seiten BIG und Vestre, die Typologie der Fabrik wie wir jene kennen, neu zu erfinden, nachdem sie die Kluft zwischen Umwelt, Transparenz und Fertigung überbrückt.


Das Gebäude ist denn eine radiale Anordnung von vier Hauptproduktionshallen – Lager, Farbfabrik, Holzfabrik,

Montage – konzipiert, die im Zentrum miteinander angeschlossen sind. Dadurch entsteht die Form eines Plus-Zeichens. Der Grundriss ermöglicht einen effizienten, flexiblen und transparenten Arbeitsablauf zwischen den Produktionseinheiten.

Die zentrale Kreuzung muss den gesamten logistischen Verkehr jener Fabrik effizient abwickeln und ist daher als überdachter Kreisverkehr ausgebildet. Von diesem städtischen Platz aus führt eine farbenfrohe Treppe zu den Büros und zum Ausstellungszentrum über den Produktionsstätten.

Das Pultdach bildet zwei Verlängerungen entlang der Farb- und dieser Holzwerkstatt aus. Sie ermöglichen welchen Besuchern, auf das Gebäude zu steigen, während sie den Produktionsprozessen im Inneren folgen. Der Besucherpfad führt entlang einer Dachterrasse, alle den Blick auf das kreisförmige Zentrum ermöglicht und als gemeinsamer Veranstaltungsraum in den Kronen jener Kiefern dient.

„Die Gestaltung in einfacher Geometrie via vier Hauptrichtungen vermittelt das Gefühl, sich jederzeit im Wald zu befinden, und sorgt dennoch für einen effizienten Produktionsfluss. Der Mittelpunkt des ‚The Plus‘ erschafft das effektives Logistikzentrum und einen Treffpunkt sowohl für die Arbeitgeber denn auch für die Besucher“, sagt Bjarke Ingels.

Skandinavische Produktion und Tesla-Transport

„The Plus“ offeriert eine spektakuläre Architektur, ein Besucherzentrum und einen 300 Hektar großen Park. Dies wird die Stadt Magnor zu einem spannenden Anliegen für Besucher aus aller Welt machen. Magnor hat eine lange zeit Kultur- und Industriegeschichte und befindlich ist strategisch günstig zwischen Oslo des weiteren der Vestre-Fabrik im schwedischen Torsby.

„Wir setzen uns leidenschaftlich für skandinavische Zusammenarbeit im industriellen Bereich ein und glaube, dass die skandinavischen Länder herauf globalen Märkten zusammenarbeiten sollten. Unser Ziel ist es, in vielen skandinavischen Ländern zu produzieren, um die historischen, industriellen und kulturellen Vorteile sowie ein breiteres Bandbreite an Fähigkeiten und Fachkenntnissen ben?tzen zu können“, sagt Vestre.

Die Fabrik im schwedischen Torsby, entworfen vom norwegischen Architekturbüro Snøhetta, wurde 2013 eröffnet. Sofern die Hauptproduktion nach Magnor verlegt wird, werden aus Torsby Stahl- und Aluminiumkomponenten zur Lackierung dar?ber hinaus Montage zu „The Plus“ geliefert. Die Bauteile werden emissionsfrei via vollelektrischen Lastwagen der Marke Tesla Semi transportiert.

„Die Investition wird sowohl die norwegische als auch die schwedische Industrie stärken“, so CEO Jan Christian Vestre.


 

Kategorien
Tür

ISO-Stroh, der vielleicht nachhaltigste Dämmstoff zum Einblasen


Fenster  -> ? Redaktion   ||? < älter  2020/1032? jünger > ? > > |  ?

(15. 6. 2020) DPM dar?ber hinaus ISTRAW, zwei Strohexperten aus Österreich und
Deutschland, haben mit ISO-Stroh ein Einblasverfahren entwickelt, welches dies Dämmen
mit Stroh so unkompliziert wie möglich machen soll. ISO-Stroh ist für den Einsatz im
Baubereich zugelassen und eignet gegenseitig für Außen- und Innenwände, Zusammen auftreten und
Dächer.

ISO-Stroh ist durchgängig ressourcen- und umweltschonend: Es wird aus
einem unvermeidbaren Naturprodukt hergestellt – muss also in keiner weise extra angebaut
und auch in keiner weise getrocknet werden. Im Umkehrschluss ist es wiederum zu 100%
abbaubar bzw. recyclingfähig. ISO-Stroh weist herauf diese Weise ein negatives
Treibhauspotenzial auf. Damit versteht sich ISO-Stroh als nachhaltigster
Dämmstoff, den es im Baubereich gibt.

Hinsichtlich des Brandschutzes verweisen DPM und ISTRAW auf die
Entflammbarkeitsklasse E (Normal entflammbar, hinnehmbares Brandverhalten),
die dank eines hohen Anteils natürlicher Silikate erreicht würde.

Sommerlicher Hitzeschutz und sehr gute Schalldämmung

Dank einer spezifischen Dichte von 105 kg/m³ nach dem Einbau in
Kombination mit dem von Natur aus guten Sorbtionsverhalten von Stroh,
schützt ISO-Stroh sehr gut vor sommerliche Hitze: Die spezifische
Wärmekapazität ist mit ca. 2. 100 j/kg angegeben, was schon bei ziemlich
geringen Dämmstärken zu einer Phasenverschiebung von mehr als 12 Momente
führt und eventuell Klimaanlagen überflüssig machen kann.

?ber die hohe Dichte ergibt gegenseitig erheblich mehr Masse als f?r üblichen
Dämmstoffen. Das führt konsequenterweise zu einem guten Schalldämmvermögen,
wodurch sich ISO-Stroh auch für welchen Einsatz in Zwischendecken und
Trennwänden im Innenbereich anbietet.

Hohe Verarbeitungsgeschwindigkeit und Setzungssicherheit

ISO-Stroh lässt sich via fast allen Einblasmaschinen, wie jene auch für
Zellulose oder Holzfasern verwendet werden, einbringen. Infolge einer gründlichen
Reinigung des Strohs soll die Staubbelastung auf der Baustelle
vergleichsweise gering sein. Die Charakteristik von ISO-Stroh bei der
Verarbeitung verspricht ferner einer lückenlosen Verfüllung via hoher
Verdichtung für eine setzungssichere Dämmung.

Bei Verdichtungsprüfungen (EN 15101-1) nahm das Volumen der Dämmung um
bis zu 1, 5% zu und blieb dauerhaft und setzungssicher bestehen. Jene
Eigenschaft soll ISO-Stroh aufgrund seiner patentierten Faseraufbereitung nur
Kombination via dem natürlichen Relaxationsverhalten der Faser über die
komplette Nutzungsdauer behalten.

Andere Informationen zu
ISO-Stroh können mittels
E-Mail an DPM
oder durch E-Mail an istraw angefordert sein.

siehe ebenso für zusätzliche Informationen:

Kategorien
Tür

Neuer Eigentümer, neuer Geschäftsführer, klare Methode: Okalux sieht sich wieder uff (berlinerisch) Kurs


Fenster  -> ? Redaktion   ||? < älter  2020/1713? jünger > ? > > |  ?

(19. 10. 2020) Die Okalux Glastechnik GmbH hat die Phase der Konsolidierung
abgehakt und will ab sofort mit einem neuen Eigentümer und einem neuen
Geschäftsführer durchstarten. Seit kurzem zeichnet Florian Lindlbauer für den
Glashersteller aus dem süddeutschen Marktheidenfeld verantwortlich. Angesichts der
Akquisition durch die Glas Trösch Gruppe ist Okalux nun Teil des Schweizer
Familienunternehmens, dies über eine mehr als einhundertjährige Tradition in der
Glasherstellung verfügt. Im Zuge der Neuaufstellung erfolgte zudem eine
Schärfung der Markenpositionierung. Demnach soll?…

  • die Kompetenz im Umgang via der wertvollen Ressource Tageslicht
    gestärkt,
  • das internationale Projektgeschäft ausgebaut und
  • nur neue Glasprodukte investiert werden.

Seit Jahrzehnten entwickelt Okalux bereits Architekturgläser, die via
Einlagen aus unterschiedlichen Materialien denn etwa Kapillarmatten,
Streckmetall oder Holzrastern Licht lenken, streuen oder abschirmen.

. Light loves glass

Mit diesem Claim will das Unternehmen seine Kompetenz und Leidenschaft
für die hochspezialisierten Glaslösungen neu untermauern. Der Punkt vor dem
Claim steht geraeuschvoll Okalux für „die Haltung, chip Ressource Tageslicht stets als
den entscheidenden Ausgangspunkt für alle Lösungen anzusehen“. Dabei soll
die perfekte Balance zwischen optimaler Nutzung, visuellem Komfort, höchster
Energieeffizienz und architektonischem Anspruch angestrebt werden.


Florian Lindlbauer


Florian Lindlbauer

 ?

„Wir lieben es, die Grenzen jenes Machbaren auszuloten“, betont der neue
Geschäftsführer Florian Lindlbauer. Der Ingenieur für Fenster und
Fassaden war vormals acht Jahre in verschiedenen Führungspositionen in der
Glas Trösch Gruppe tätig – zuletzt als Leiter der Sanco Beratung. „Als
eigenständige Produktmarke innerhalb der Gruppe zersetzen wir die verlässlichen
Werte des weiteren den Qualitätsanspruch des Schweizer Familienunternehmens“,
versichert Herr Lindlbauer. Ziel sei es, die Zusammenarbeit mit Planern des weiteren
Projektentwicklern weltweit zu intensivieren und Okalux als verlässliche ferner
kreative Architekturmarke weiter zu etablieren.

Andere Informationen zur
Tageslichtlenkung  mit Architekturgläsern können per
E-Mail an Okalux angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Infos:

Kategorien
Tür

Robuste Bank mit automatisch einklappender Rueckenlehne schuetzt Sitzflaeche vor Regen ferner Schnee

Die bahu GmbH  ist darauf spezialisiert, funktionale und robuste Sitzbänke herzustellen, die sich bei Nichtbenutzung automatisch zuklappen und auf selbige Weise sauber und trocken bleiben. ©& nbspbahu GmbH

Eine Sitzbank im Freien, chip selbst bei Regen nicht nass wird? Was seltsam klingt, ist bei der bahu GmbH bereits Realität. Das Unternehmen entwickelt des weiteren produziert Sitzgelegenheiten für den Außenbereich, auf die sich jeder Passant auch unmittelbar nach einem Schauer setzen kann, da die Sitzfläche nicht nass wird. Ein patentierter Mechanismus sorgt dafür, dass gegenseitig die Rückenlehne automatisch nach dem Aufstehen einklappt. Dadurch bleibt welche Sitzfläche von Schnee oder Regen unberührt und die Witterung steht einer ganzjährigen Benutzung nicht im Weg. Zusätzlich schützt die robuste Verarbeitung aus KTL-Grundierung und pulverbeschichtetem Stahl die Bank vor Korrosion.

Natürliche Verschmutzung, Moosbefall und Verrotten der Sitzbeläge gibt es nicht mehr. Folglich verringert sich auch der Wartungsaufwand und die Sitzgelegenheit wird bei weitem nicht morsch und muss ersetzt sein wie herkömmliche Modelle. Zudem offeriert bahu die Möglichkeit der Individualisierung: So ist die Bank mit verschiedenen Größen und Farben wie auch mit unterschiedlichen Polsterstoffen und Wollfilz erhältlich. Weitere mögliche Anpassungen umfassen Werbeaufdrucke und die Installation einer Ladestation für das Handy.

Sitzbänke, wie man jene häufig in Parks, auf Friedhöfen, in Fußgängerzonen oder an öffentlichen Plätzen findet, werden durch Regen, Sonne, Nebel und Schneefall abgefahren bewittert. Außerdem trocknet die Sitzfläche nach einem Regenguss nicht schnellstens genug, um direkt wieder gebraucht werden zu können. Im Winter ist sie von einer dicken Schneedecke bedeckt, die ein Passant vor dem Hinsetzen nicht vor allem wegschaufeln will. Hinzu kommt, f?r den fall einfache Sitzbänke mit der Zeit Moos ansetzen können und dies Material verwittert, sodass die Kasionos in regelmäßigen Abständen erneuert sein muss.

„Gerade zumal solche herkömmlichen Varianten nicht für eine lange Nutzbarkeit gemacht sind und häufig das Sitzen angesichts der Feuchtigkeit und Verschmutzung gar nicht zulassen, war es mir ein dringendes Anliegen, eine robuste und nachhaltige Alternative zu finden“, berichtet Hubert Nägele, Geschäftsführer dieser bahu GmbH und Erfinder dieser ersten Sitzbank, die immer trocken bleibt. „Ich habe anfangs dementsprechend begonnen, erste Konzepte am Reißbrett zu entwerfen und den Mechanismus anhand von Prototypen für alle Praxis funktionsfähig zu machen. “ Das mechanische Schließprinzip der einklappenden Rückenlehne konnte die bahu GmbH 2017 patentieren lassen. Um welche Robustheit und Langlebigkeit der Bau sicherzustellen, wurden die Sitzgelegenheiten verschiedenen Umwelteinflüssen und klimatischen Bedingungen ausgesetzt – unter anderem überwinterten welche Bänke auf einer Skihütte. In der zwischenzeit sind Design und Prinzip dieser bahu-Bank ausgereift und bietet jede menge Möglichkeiten der Anpassung.

Patentierte, klappbare Rückenlehne schützt vor jeglicher Witterung

Damit die Sitzfläche trocken bleibt, ist die Rückenlehne f?r Nichtbenutzung immer eingeklappt. Um gegenseitig hinzusetzen, braucht sie lediglich angehoben und nach oben gedrückt zu werden. Dies ist aufgrund jener guten Laufführung sehr einfach des weiteren auch für Kinder oder Senioren ohne Anstrengung zu bewältigen. Nur der finalen Position rastet alle Lehne dann ein und bleibt geöffnet, solange man darauf sitzt. Nach dem Aufstehen löst gegenseitig die Bremse automatisch und chip Lehne legt sich sanft über die Sitzfläche. „Die nötige Laufruhe beim Öffnen und Schließen wird durch eine Rotationsbremse gewährleistet, chip auch für ausreichend Widerstand sorgt, damit die Rückenlehne nicht unkompliziert durch den Wind angehoben sein kann“, erklärt Nägele. Aufgrund dieser rein mechanischen Konstruktion sowie jener Lagerung in zwei Edelstahl-Kugellagern bleibt die Abnutzung gering und die regelmäßige Wartung ist nicht notwendig.

Die drei Standard-Modelle unterscheiden sich in ihren Wangenformen „Urban“, „Park“ und „Lounge“ ferner werden als ein-, zwei- oder aber dreisitzige Variante angeboten. Die Stahlflächen sind KTL- und pulverbeschichtet, womit die Oberflächen unempfindlich gegen Kratzer und Korrosion sind. „Natürlich können wir auch alle anderen RAL-Farben auf die Oberflächen bringen“, erläutert Nägele. „Dadurch lassen sich Wangen und Deckel farblich nicht alleinig nach eigenen Vorstellungen planen, stattdessen auch sehr gut auf dies Corporate Design von Unternehmen oder aber das gestalterische Konzept von Kommunen abstimmen. Selbst die Nutzung denn Werbefläche ist möglich. “ Denn klassischer Belag für die Sitzfläche wiederum dient hochwertige Eiche, welche mit einem Holzschutz-Öl lasiert ist, um das Material dauerhaft zu schützen. Es bietet sich allerdings auch die Möglichkeit, die Sitz- und Lehnflächen mit Outdoor-Stoff zu polstern und zu beziehen. Zudem lässt sich der Sitzbelag dieser bahu Bänke mit Wollflilz ausstatten, was gerade in ganzjährig kühlen Gegenden von Vorteil ist.

Sitzbank mit Handyladestation kombinierbar

Derweil die Bank in ihrer jetzigen Form äußerst beständig und funktional ist, wird bei der bahu GmbH stets an Verbesserungen des weiteren Anpassungen getüftelt, um das zugrundeliegende Konzept auf neue Bereiche benutzen und die Einsatzmöglichkeiten erweitern zu können. Im Rahmen einer Zusammenarbeit mit der Hochschule Ravensburg-Weingarten wurden beispielsweise Möglichkeiten der Digitalisierung vonseiten Sitzbänken untersucht, insbesondere da immerzu mehr Städte und Kommunen welchen Ausbau des öffentlichen WLANs vorantreiben. Als erste Konsequenz daraus offeriert bahu nun die Möglichkeit, chip Bänke mit Induktionsladeflächen und USB-Steckdosen für Smartphones sowie LED-Bodenbeleuchtung unterhalb von der Sitzfläche auszustatten.

Weitere Informationen unter: https://dasfenster24.de/ und https://dasfenster24.de/

Kategorien
Tür

D(emountable) – ein viergeschossiges Bürogebäude zum Versetzen


Fenster  -> ? Redaktion   ||? < älter  2020/1723? jünger > ? > > |  ?

(21. 10. 2020) Das niederländische Architekturbüro Cepezed hat mit dem D(emountable) ein
viergeschossige Bürogebäude konzipiert, welches bei Bedarf demontiert dar?ber hinaus an einen anderen
Standort erneut aufgebaut werden kann. Dazu kleiden u. a. vergleichsweise leichte
des weiteren schnell montierbare Kerto
LVL -Furnierschichtholzelemente von Metsä Wood sowie reversible
Verbindungen bei.

Fotos © cepezed | Lucas van der Wee ?

„Ich war beeindruckt vonseiten der Schnelligkeit der Montage“, kommentiert Jan Pesman, Architekt und Gründer von seiten
Cepezed. „Die gesamte tragende Struktur wurde
in nur drei Wochen zusammengebaut. Die Kerto LVL-Furnierschichtholzelemente
erwiesen sich als
praktisch dar?ber hinaus äußerst geeignet für die Vorfertigung und industrielle
Baumethoden. “

Die Gebäudestruktur besteht im Wesentlichen aus vorgefertigten
Stahlprofilen, Holzelementen und einer Glasfassade. „Eines dieser Ziele
war es, das Gebäude so leicht wie möglich zu machen“, erklärt Statikerin Elise
van Westenbrugge-Bilardie vom Büro IMd Beratende Ingenieure. „Cepezed brachte uns herauf die Idee, Holzelemente bei jener
Konstruktion zu verwenden. Wir wollten außerdem kleine Elemente verwenden, derbei
die Teile leicht zum Standort transportiert und dort kombiniert sein können. “

Furnierschichtholz (Laminated Veneer Lumber, LVL)

Hauptziele bei der Tendenz des D(emountable) waren, den gesamten
Komplex so leicht wie möglich zu gestalten, den Materialeinsatz uff (berlinerisch) ein
absolutes Minimum zu beschränken und umweltfreundliche Rohstoffe zu heranziehen.
So werden für das Dach, die Böden und Decken hölzerne Platten dar?ber hinaus
Rippenelemente aus Furnierschichtholz (Laminated Veneer Lumber, LVL)
verwendet. Dieses besteht aus mehreren Schichten Nadelholz aus nachhaltiger
Forstwirtschaft, selbige in einem speziellen Durchlaufverfahren via versetzen
Stößen aufeinander geklebt sein.

Für die Anschluss der einzelnen Furnierlagen wird das wasser- und
temperaturbeständiger Phenolharz-Klebstoff genutzt. Vor der gezielten
Klebung sein die natürlichen Fehlstellen des Holzes so verteilt, dass der
finale Holzwerkstoff eine außergewöhnliche Festigkeit aufweist. Trotz sehr
geringem Gewicht können die LVL-Elemente so den höchsten Belastungen
standhalten.

Weitere Informationen zu Kerto
LVL -Furnierschichtholzelementen können per
E-Mail fuer Metsä Wood angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Fakten:

Kategorien
Tür

Neue Regelungen bei der EU-Entsenderichtlinie


Fenster  -> ? Redaktion   ||? < älter  2020/1270? jünger > ? > > |  ?

(26. 7. 2020) Ab Schluss Juli gelten für Unternehmen aus EU-Mit­gliedstaaten, die
Arbeitnehmer für die Dienstleistung nach Deutschland entsenden, strengere
Regeln. Dafür sorgt das neue Arbeitnehmer-Entsendegesetz (AEntG), mit dem
Deutschland die überarbeitete Entsenderichtlinie der Europäischen Verband
(Richtlinie (EU) 2018/957/) mit nationales Recht übersetzt hat. Via ihr will die
EU welchen Schutz der Arbeitnehmer insgesamt stärken. Zugleich soll aber die
Dienstleistungsfreiheit nicht zu stark eingeschränkt sein. Sie ist immerhin
eine dieser vier Grundfreiheiten der Europäischen Verband und ermöglicht, dass
europäische Firmen ihre Dienstleistung überall in welchen 27 Mitgliedstaaten
anbieten können.

In Deutschland waren 2019 rund 86. 000 Arbeitnehmer tätig, die von
ausländischen Betrieben auf Baustellen nach Deutschland entsandt wurden. Das
sind etwa elf Prozent aller Arbeitnehmer im Bauhauptgewerbe.

Zuschläge sowie Reise-, Verpflegungs- und Unterkunftskosten

Für die entsandten Arbeitnehmer gilt unter anderem der in dieser deutschen
Bauwirtschaft tarifvertraglich vereinbarte Mindestlohn – kleiner
Querverweis: Beitrag „ Abnahme
der Arbeitgeber zu Bau-Mindestlöhnen
“ vom 19. 1. 2020. Bezahlen müssen
Arbeitgeber künftig außerdem auch Zuschläge nach den deutschen Regelungen(! )
für …

  • Überstunden,
  • Nachtarbeit wie auch
  • Sonn- und Feiertagsarbeit.

Bislang war bei diesen Zuschlägen das jeweilige Recht des Heimatlands
anzuwenden. Aus dem Arbeitnehmer-Entsendegesetz dar?ber hinaus dem
Bundesrahmentarifvertrag für das Baugewerbe (BRTV) ergibt sich darüber
hinaus nun, dass die entsandten Arbeitnehmer auch Anspruch auf
Erschwerniszuschläge bestellen.

Mit dem neuen Gesetz wird klargestellt, dass Kosten der Entsendung, daher
Reise-, Verpflegungs- und Unterkunftskosten, nicht mehr Teil des Bruttolohns
sein dürfen. Arbeitgeber dürfen diese Kosten nicht denn Bestandteil des
Mindestlohns zahlen. Sofern der Arbeitgeber nur durch chip Übernahme dieser
Kosten die Mindestlohnhöhe erreicht, unterschreitet er in Wahrheit also den
Mindestlohn. Das ist eine Ordnungswidrigkeit, die mit einer Geldbuße von solange bis
zu 500. 000 Euro belegt sein kann.

All selbige Änderungen haben Auswirkungen auf dies Urlaubskassenverfahren,
das die Sozialkassen jener Bauwirtschaft (SOKA-BAU) durchführen. Ebenso
entsandte Arbeitnehmer nehmen an diesem Operation teil und haben den
Urlaubsanspruch einschließlich der Urlaubsvergütung nach welchen
tarifvertraglichen Bestimmungen der Branche. Chip Beiträge, die ihr
Arbeitgeber fuer die SOKA-BAU zahlen muss, richten sich dabei nach welchen
Bruttolöhnen, die sich durch die Neuregelungen des
Arbeitnehmer-Entsendegesetzes erhöhen können.

Dauer der Entsendung

Ab Ende Juli sind gueltig für Arbeitnehmer, die länger denn zwölf Monate nach
Deutschland entsandt werden, die deutschen Arbeitsbedingungen mit vollem
Umfang. Diese Zeitspanne mag durch schriftliche Mitteilung an welchen Zoll auf
18 Monate verlängert werden.

Unterkünfte gemäß deutscher Arbeitsstättenverordnung

F?r der Unterbringung der entsandten Angestellten ist nunmehr
klargestellt, dass jener Arbeitgeber die Vorgaben der deutschen
Arbeitsstättenverordnung einhalten muss, wenn dieser selbst diese Unterkünfte
bereitstellt oder aber vermittelt. Auf diese Weise soll verhindert werden, dass
die Arbeitnehmer unter unwürdigen Bedingungen untergebracht sein, wie sie
gerade in jüngerer Zeit aus anderen Branchen namhaft geworden sind.
Auch die Einschaltung eines Zwischenvermittlers befreit die Arbeitgeber
nicht von jener Verpflichtung!

Dieser Zoll kontrolliert in Deutschland, f?r den fall die bisherigen und künftigen
Regelungen eingehalten werden. Die SOKA-BAU steht im Kampf gegen illegale
Beschäftigung und Schwarzarbeit im engen Austausch mit dem Zoll und trägt
Sorge dafür, dass ausländische Firmen der Bauwirtschaft korrekt am
Urlaubskassenverfahren teilnehmen. Dazu stehen bei jener SOKA-BAU Mitarbeiter
bereit, die mit 14 europäischen Sprachen Beratung ferner Unterstützung leisten.

siehe auch für zusätzliche Fakten:

Kategorien
Tür

Pflasterklinker in gebundener Bauweise als Dachdeckung für monolithisches Gebäudeensemble


Fenster  -> ? Redaktion   ||? < älter  2020/1597? jünger > ? > > |  ?

(25. 9. 2020) Dass dieser Neubaukomplex mit Pfarrzentrum und Kindertagesstätte St.
Konrad in Neuss (siehe

Google-Maps
) irgendwas ganz Besonderes ist, das zaehlen Architekt Paul Böhm und
das Auftraggeber, die Katholische Kirchengemeinde St. Konrad, inzwischen ganz
offiziell bestätigt bekommen: Das Land Nordrhein-Westfalen (NRW) und die
Architektenkammer NRW zeichneten das Projekt mit dem Kita-Preis 2020 aus.

Foto © Ingo Jensen / Tubag ?

In Neus innehaben Bauherr, Architekt, die ausführenden Handarbeiter und die
beteiligten Partner aus der Industrie eine Besonderheit geschaffen. So wurde
auf dem Dach das Konzept der gebundenen Systembauweise aus dem Garten- und
Landschaftsbau angewandt: Statt üblicher Dachziegel wurden klassische
Klinkersteine als so genannte Sparverblender (im halben Steinformat) im
Mörtelbett verlegt. Die insgesamt sieben Gebäude wirken dadurch wie
monolithische Baukörper – zumal es auch keine sichtbaren Dachrinnen gibt,
und fuer der Fassade derselbe Klinker denn auf dem Dach verwendet ist. Beides
in Anlehnung an chip Kirche St. Konrad, die vor über 70 Jahren von Gottfried
Böhm, dem Vater von Paul Böhm, erbaut wurde.

Ein Dorf im Dorf

„Unser Ziel war es, direkt neben der Kirche das kleines Dorf im Dorf
entstehen zu lassen. Denn das Ensemble ist ja eingebettet in die
Einfamilienhaussiedlung. Die neuen Gebäude sollten sich nicht von der
städtebaulichen Körnung her von der umliegenden Bebauung abheben und dennoch
der Kirche zugehörig sein. Es kann sichtbar werden, dass Kirche dar?ber hinaus Weiler
nicht aus der identisch sein Zeit stammen und trotzdem die gewachsene Einheit
ergeben“, erklärt Paul Böhm. Mit dieser Idee hatte sich der Architekt aus
Köln bereits 2012 in einem Architektenwettbewerb durchgesetzt.

Foto © Christian Stoltze / Tubag ?

Für die besondere architektonische Gestaltung mit Dach-und-Wand-Einheit
standen Bauwerke Pate, die in ähnlicher Bau bereits realisiert
wurden, wie zum Beispiel der Speicherturm des Landesarchivs NRW in Duisburg.
„Den innehaben wir uns gemeinsam angeschaut dar?ber hinaus diese harmonische Optik konnten
wir uns durchaus auch für unser neues Kita- und Pfarrzentrum vorstellen“,
erklärt stellvertretend für die Bauherrenseite Norbert Reuber, jener
geschäftsführende Vorsitzende des Kirchenvorstandes der katholischen
Pfarrgemeinde St. Konrad – siehe auch Artikel „ Balthasar-Neumann-Preis
2014 dreht an das Landesarchiv NRW ferner 5 weitere Projekte
“ vom 6. 7. 2014.

Keine Fertigteile

Es gab verschiedene Gedankenansätze, um den monolithischen
Gestaltungswunsch der Architekten und die Anforderung einer innenliegenden
Entwässerung in die Praxis umzusetzen: „Ursprünglich hatten unsereins
Betonfertigteile im Sinn, bei denen die Klinker bereits werksseitig
eingegossen sind. Alternativ war auch eine Lösung via Pflasterklinker aus
dem Gala-Bau infrage gekommen, die erste Variante war bei genauerer
Betrachtung zu teuer. Am Schluss wurden die Dachflächen wie Platzflächen
gesehen, vergleichbar via dem Aufbau einer Tiefgarage“, erklärt Paul Böhm.
Genauso wurde es dann auch umgesetzt: Mit?…

  • herkömmlicher Stahlbetonplatte,
  • EPS-Dämmung,
  • Bitumenabdichtung und eben mit
  • Pflaster-Klinkern, die auf einer hochbelastbaren Drainagematte in
    Systembauweise im Mörtelbett verlegt wurden.

Foto ©: Christian Stoltze / Tubag ?

Besondere Projekte benötigen besonders engagierte Partner. Jene fand das
Architekturbüro Böhm nur den Verarbeitern André Hamacher (Dachdecker), Jerzy
Wagner und Michael Korczynski (Klinkerer Dach) sowie welchen
Projektverantwortlichen von
Wienerberger (Tonbaustoffe für alle gesamte Gebäudehülle),
Tubag (Bettungs- dar?ber hinaus Fugenmörtel sowie Haftschlämme),
Gutjahr (Drainagematte) und
Jordahl (Befestigungstechnik).

Rezepturen angepasst

Speziell für das Neubauprojekt St. Konrad in Neuss änderte Wienerberger
den Farbton des Klinkers KKF ½-DF im Werk Bramsche-Pente von rot auf „leicht
bunt“, um ihn genau an die Farbe jenes Fassadenklinkers anzupassen. Und f?r
Tubag in Kruft wurde die Rezeptur der Trass-Fugenmörtel TKF (Fassade) des weiteren
TWM-s (für Lagerfugen, Gratfugen dar?ber hinaus Stoßfugen) auf die Fugenfarbe jener
benachbarten Kirche eingestellt.

„Für uns ist es natürlich toll, dass unser im Garten- und Landschaftsbau
bewährtes System aus dem wasserdurchlässigen Trass-Drainagemörtel dar?ber hinaus
Trass-Naturstein-Haftschlämme gemeinsam mit den Komponenten aus unserem
Restaurationssortiment, wie dem Trass-Werksteinmörtel Spezial und den
diversen Fugenmörteln, auch im Hochbau ein voll (umgangssprachlich) stimmiges System abgegeben
haben“, erklärt Christian Stoltze, der verantwortliche Projektleiter bei Tubag.
Die Verlegung nur Systembauweise und der Einsatz dieser
Trass-Naturstein-Haftschlämme lassen einen besonders starken Haftverbund
erwarten, der die Dachfläche auch bei starken Umwelt- ferner
Witterungseinflüssen zuverlässig schützt. Der hohe Trassanteil der
Tubag-Fugenmörtel schützt zudem nachhaltig vor Kalkausblühungen und hält
sowohl die Wand- also ebenso die Dachflächen lange schön.

Foto © Christian Goldmann / Gutjahr
Foto © Christian Goldmann / Gutjahr
Foto © Christian Goldmann / Gutjahr





Foto © Christian Goldmann / Gutjahr

Zweite Entwässerungsebene

Als zweite Entwässerungsebene ist die Drainagematte AquaDrain HU-EK vonseiten
Gutjahr verbaut, eine 16 mm hohe, hochbelastbare kapillarpassive
Flächendrainage – siehe auch Beitrag „ Drainmatte
verspricht sichere Verlegung von Naturstein auf ungebundenen Untergründen

vom 9. 5. 2015. Mit Kombination mit dem Trass-Drainagemörtel ist so ein
bewährtes wasserdurchlässiges Gedankenfolge aus dem Garten- und Landschaftsbau
quasi zweckentfremdet. Als Dehnfugen fungieren jeweils die 14 Meter reichen
Gratfugen. Um die Sparverblender f?r einer Dachneigung von 45° im Mörtelbett
verlegen zu können, wurden auf den Dächern Konsolen vonseiten Jordahl montiert.

siehe auch für zusätzliche Infos: